Schlesische Kartoffelklöße mit Hackfleisch

2 Kommentare
Schlesische Kartoffelklöße mit Hackfleisch

Weiche Kartoffelklöße gefüllt mit Hackfleisch. Sie schmecken hervorragend mit in Öl gebratener Zwiebel oder geschmolzenem Schmalz mit Knistern gegossen.

Diese Kartoffelklöße sind glutenfrei. In den Teig wird ein Ei eingearbeitet, aber es geht auch ohne ;)

Zutaten für ca. 25 Stück:

Für den Teig:

  • 1,5 kg Kartoffeln, mehlig kochend
  • Speisestärke oder Kartoffelmehl
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 500 g Hackfleisch (bei mir gemischt)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl z.B. Rapsöl
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 EL gehackte Kräuter, frisch oder TK (z.B. Petersilie, Dill, Schnittlauch, bei mir 8- Kräuter TK), optional

Zum Übergießen:

  • Zwiebel und Öl, oder Schmalz mit Knistern

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser weich kochen. Anschließend abgießen und durch die Kartoffelpresse in eine große Schüssel drücken. Vollständig auskühlen lassen.
  2. Während die Kartoffeln abkühlen, die Füllung zubereiten: Die Zwiebel abziehen und klein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze unter Wenden glasig dünsten. Dann eine gehackte oder gepresste Knoblauchzehe zufügen. Das Hackfleisch, Salz, Pfeffer und Paprikapulver hinzugeben und unter Rühren anbraten, bis es krümelig braun ist und die Flüssigkeit verdunsten ist. Zum Schluss die Kräuter unterrühren. Abkühlen lassen und danach das Ei untermischen.
  3. Die kalte Kartoffelmasse in der Schüssel flach drücken, ein Kreuz hineinschneiden, sodass Viertel entstehen. Ein Viertel Teig herausnehmen und die Menge mit Kartoffelmehl oder Stärke auffüllen. Das herausgenommene Viertel und ein Ei zugeben und alles zu einem Teig gut durchkneten.

2

  1. Aus dem Kartoffelteig Portionen (je ca. 50 g) abreißen, diese zu Kugeln formen, jede Kugel zu einem gleichmäßigen Fladen drücken, je einen leicht gehäuften EL der Hackfleischmasse darauf legen, mit Teig umhüllen, zu glatten Knödel formen und auf ein leicht mit Stärke bemehltes Brett legen.

3

4

  1. In der Zwischenzeit das Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. (Ich gebe 2 TL Salz für 3 Liter Wasser). Die Hitze runterdrehen. Die Knödel portionsweise im heißen Salzwasser ca. 10 Minuten gar ziehen lassen. (Nach ca. zwei Minuten schwimmen die Klöße an die Wasseroberfläche). Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben. Einen Kloß durchschneiden und testen, ob er durchgegart ist. (Wenn vom Kartoffelteig was übrig bleibt, kann man "Schlesische Klöße" zubereiten).

6

  1. Zwiebelwürfel in reichlich Öl glasig dünsten oder das Schmalz mit Knistern zerlassen und über die Klöße gießen. Sofort servieren.

Küche:

Polen

gesamte Zubereitungszeit:

Anzahl der Portionen

Anzahl der Portionen:

ca. 6- 7

Schwierigkeitsgrad Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: mittel
Schlesische Kartoffelklöße mit Hackfleisch Schlesische Kartoffelklöße mit Hackfleisch Schlesische Kartoffelklöße mit Hackfleisch
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Peter S · vor 11 Monaten
    Großartig - wieder eine genussreiche Knödelversion von früher.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Erich Zimmer · vor 2 Jahren
    Einfach super. Die Zubereitung schlesischer Klöße kannte ich schon, mein Vater und meine Stiefmutter waren gebürtige Breslauer Lergen. Die schlesischen Klöße mit der Hackfleischfüllung begegneten mir erst im Jahre 2017 in Swinemünde im Restaurant Albakora. Das Rezept zur Herstellung des Kloßmehles kenne ich genau so. Meistens Standen die durchgepressten Kartoffeln in einer Riesenschüssel die Nacht über mit einem Tuch abgedeckt.